Kampf der Generationen
26. Januar 2019 um 14.00 Uhr
Dieses Ereignis möchte er mit möglichst vielen Schachfreunden im Spiellokal des Oberhausener SV feiern. Alle sind eingeladen, diesen Geburtstag zusammen mit Vlastimil zu genießen.
Es werden 6 Teams nach Geburtstagen aufgestellt.
Von Team 1 mit den ältesten Spielern bis zu Team 6 mit den jüngsten Spielern. In einem Rundenturnier wird das Siegerteam ermittelt. Wertungskriterium ist die Addition der erspielten Brettpunkte aus den 5 Runden.
Das Team mit den meisten Brettpunkten (2. Wertung Ratingleistung) ist der Turniersieger. Die Bedenkzeit beträgt 12 Minuten pro Partie plus 5 sec pro Zug und Spieler.
Vlastimil Hort wird vor jeder Runde eine Anekdote aus seinem Schachleben erzählen. Bei der Siegerehrung werden die besten Spieler einer Mannschaft eine Schach DVD bekommen. Als Sonderpreis werden auch der älteste und jüngste Teilnehmer eine Schach DVD erhalten.
Turnierleitung: Michael Gerst, Tel.: 0208/6202713, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro.
Ein reichhaltiger Imbiss und ein Sektempfang sind in der Teilnahmegebühr enthalten. Es wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten, da die Teilnehmerzahl auf 75 Personen begrenzt ist.
Anmeldung durch Überweisung auf das Konto: IBAN: DE63 3655 0000 0011 5095 28, BIC: WELADED1OBH (Stadtsparkasse Oberhausen)
Kontoinhaber: Alfred Klesse
Verwendungszweck: Hort
oder Barzahlung am Spielabend des OSV 1887. Meldeschluss ist der 23. Januar 2019.
Die Veranstaltung findet im Spiellokal des OSV 1887 am 26. Januar 2019 um 14.00 Uhr statt. Fasia-Jansen-Gesamtschule Mülheimer Str. 155 (Parkplatz neben der ARAL-Tankstelle), 46045 Oberhausen.

Bereits über 14.500 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Ullrich Sierau hat die Schirmherrschaft übernommen und wird zusammen mit Centermangerin Heike Marzen den Eröffnungszug am Montag, den 23. Januar 2017 um 10.00 Uhr ausführen.Täglich wird von 10.00 bis 20.00 Uhr ein reichhaltiges Programm angeboten. Im Mittelpunkt des Events stehen Kinder und Jugendliche. Mehr als 15 Kinder- und Schulgruppen aus ganz Dortmund haben einen bunten Parcours im Erlebnisschach durchlaufen.
Von 10.00 bis 15.00 Uhr wird das Einkaufszentrum in einen lebendigen Schachunterricht verwandelt. Nach der Einführung in das königliche Spiel ist Showtime angesagt. Simultanschach mit der ägyptischen Nationalspielerin, internationalen Meisterin und Olympiateilnehmerin Amina Sherif, der kroatischen Nationalspielerin und Bundesligaspielerin Mara Jelica, sowie dem Deutschen Schachlehrer des Jahres und internationalen Großmeister Sebastian Siebrecht, sorgen neben den Show-Wettkämpfen wie „Schlag den Großmeister“im Handicap-,und Konditionsblitz für Spaß und Bewegung. Das mehrfach ausgezeichnete Lehrprogramm Fritz&Fertig ist ebenfalls mit von der Partie. In den Blitzturnieren, den Qualifikationsturnieren zum Center-Cup Finale locken zahlreiche Gewinne. Darüber hinaus stellen sich die Vereine der Region vor und bieten Kontaktmöglichkeiten vor Ort.
Das Finale wird mit dem Kinder,- und Jugend-Cup, einem großen Simultan, sowie dem Thier-Galerie-Cup am Samstag, den 28.Januar 2017 ausgespielt.
Im Anhang finden Sie das detaillierte Programm zuden Schachtagen in der Thier-Galerie Dortmund. Wir würden uns freuen, Sie als Gäste begrüßen zu dürfen und wenn Sie die Veranstaltung publik machen. Weitere Infos: Botschaft SCHACH Sebastian Siebrecht 0179-5241835.
http://www.sebastiansiebrecht.de
Programm für den 23.-28.01.2017

Frank Strozewski - Der DSB und der SB NRW haben für die laufende Saison die Bedenkzeiten geändert. Der SVR-Kongress 2014 hatte eine entsprechende Änderung abgelehnt.
Nun ist sowohl auf der Präsidiumssitzung des SVR als auch im direkten Kontakt von einigen betroffenen Mannschaften das Thema angesprochen worden.
Um für die Diskussion im VSA am 17.01.2015 eine Grundlage zu erhalten, möchte ich  die Meinung der betroffenen Mannschaften/Verein einholen.

Ich bitte daher um Mitteilung, ob der folgende Vorschlag Zustimmung findet:
a) Die Regionalliga spielt mit der identischen Bedenkzeit wie der DSB / SB NRW ("Fischer mittel": 100 Minuten für 40 Züge, danach 50 Minuten zuzüglich 30 Sekunden Zuschlag pro Zug).
b) Die Verbandsliga und Verbandsklasse spielt mit der identischen Bendenkzeit wie die Einzelturnier des SVR ("Fischer kurz": 90 Minuten für 40 Züge, danach 30 Minuten zuzüglich 30 Sekunden pro Zug).
Hinweis: In den Spielklassen, in denen der Einsatz eines neutralen Schiedsrichters vorgesehen ist, gibt es dann keien unterschiedlichen Bedenkzeiten mehr. Die Schiedsrichter können die Bedenkzeit, für die kein festes Programm existiert, einstellen. In den anderen Spielklassen kann auf das vorhandene Programm der Uhr (DGT 2000) ohne Veränderung zugegriffen werden.

Zusätzlich könnte die Beginnzeit in der Regionalliga den höheren Spielklassen (mit der längeren Bedenkzeit) angepasst werden:
c) Spielbeginn in der Regionalliga ist 11.00 Uhr; in der Verbandsliga und Verbandsklasse bleibt es bei 14.00 Uhr.

Bis zum 10.01.2015 könnt Ihr Eure Meinung dazu per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!mir mitteilen.

Allen Freunden des Schachsports im Ruhrgebiet wünsche ich auch im Namen des Präsidiums einen guten Start zum Neuen Jahr 2012 und viel Erfolg mit unseren Aktivitäten im begonnenen Jahr.

Es wird sicherlich wie in den vergangenen Jahren Erfolge, aber auch Enttäuschungen geben. Ganz besonders möchte ich Ihnen die Jugendarbeit ans Herz legen. Ich weiß, wie schwierig das manchmal ist, Jugendliche nicht nur ans
Brett zu bringen sondern auch zu halten. Trotzdem ist es unsere Existenz, unsere Zukunft.

Im vergangenen Jahr waren wie in verschiedenen anderen Sportarten auch unsere Mitgliederzahlen rückläufig. Das führt zu geringeren Beitragseinnahmen und damit zu geringeren Arbeitsmöglichkeiten, wollen wir nicht die Beiträge anheben. Ziel kann es nur weiterhin sein, mit den vorhandenen Mitteln sparsam umzugehen, was in den letzten Jahren auch konsequent vom SB NRW und dem SVR befolgt worden ist.

Es gibt nicht nur zu klagen. Ein Glanzlicht war sicherlich der Schachbundesligastart im Oktober als Großveranstaltung in der RWE-Stadthalle in Mülheim/Ruhr. Alle 16 Mannschaften der stärksten Schachliga der Welt versammelten sich zum Auftakt im Ruhrrevier. Dazu gab es noch ein ansehnliches Rahmenprogramm mit Blitzturnieren, Simultanveranstaltungen u.a. mit GM Viktor Kortschnoj oder Partieanalysen. Wann gab es das schon mal, dass mehr 1000 Zuschauer eine Schachveranstaltung besuchten.

Termine: 1. Runde: 04.02.2012, 2. Runde: 25.02.2012, 3. Runde: 17.03.2012.

Meldeschluss der Bezirke: 11.01.2012.


Termine: 1. Runde: 11.02.2012, 2. Runde: 10.03.2012, 3. Runde: 21.04.2012, 4. Runde: 05.05.2012.

Meldeschluss der Bezirke: 11.01.2012.

Wolfgang Kölnberger - Auf der Erweiterten Präsidiumssitzung des Schachverbandes Ruhrgebiet am 29.11.2011 in Essen, wurde der langjährige Seniorenbeauftragte des Schachbundes Nordrhein-Westfalen, Ernst Kotzem, für seine Verdienste um den Seniorensport geehrt.
Stellvertretend überreichte das geschäftsführende Präsidiumsmitglied des SBNRW, Ralf Chadt-Rausch, die Ehrenurkunde und die Ehrennadel an den Jubilar.

Liebe Schachfreunde,  liebe Schachfreundinnen,

das vergangene Jahr hat sicherlich neben manchem Erfolg auch manche Enttäuschung gebracht. Sei es nur, dass wieder einmal der angestrebte Aufstieg knapp verpasst wurde oder dass die Klasse nicht gehalten werden konnte.
Trotzdem sollten wir mit Hoffnung in das neue Jahr gehen. In diesem Jahr muss der Aufstieg gelingen, unsere Jugendarbeit ist doch vorbildlich, wird der eine oder andere Vereinsvorsitzende sich sagen können.
Das abgelaufene Jahr brachte in  Ruhrgebiet auch  durchaus vorzeigbare  Schachveranstaltungen wie die Dortmunder Schachtage, die Ruhrolympiade in Duisburg, die Verbandsmeisterschaften in Mülheim, die Deutschen Blitzmeisterschaften, aktuell am 04.Dezember in Gladbeck mit dem Sieg des Nationalspielers und GM Jan Gustafsson, Schachveranstaltungen, die zeigen, dass unser Sport lebt.
Viele Turniere, die in unseren Vereinen stattfinden, ohne dass sie überörtlich Schlagzeilen  machen, kann ich hier nur stellvertretend hervorheben und anraten, teilzunehmen, wo immer es möglich ist, um Flagge zu zeigen.
Sie sind für unseren internen Spielbereich sehr wertvoll und unverzichtbar.

Ich wünsche allen Verantwortlichen in den Vereinen und Bezirken und besonders den „Schachfans“ 
ein frohes  und  besinnliches Weihnachtsfest  und ein  gutes und erfolgreiches Jahr 2011.


Für den Schachverband  Ruhrgebiet ,
Marl, den 08.12.2010

Wolfgang Kölnberger, Präsident                         Ralf Chadt-Rausch, 1. Spielleiter

07.05.2011, Bezirk Essen

12.03.2011, SV Unser Fritz

1. Runde: 26.02.2011, 2. Runde: 19.03.2011, 3. Runde: 16.04.2011, 4. Runde: 14.05.2011.
Meldeschluss der Bezirke: 21.01.2011.

1. Runde: 19.02.2011, 2. Runde: 05.03.2011, 3. Runde: 9.04.2011; Meldeschluss der Bezirke: 21.01.2011.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.