Drucken
Kategorie: News

sbl20081213 heinz schmitz

Heinz Schmitz
geb.: 23.03.1931 gest.: 13.02.2021

Frank Neumann - „Uns erfüllt große Trauer und tiefe Anteilnahme“, so Ralf Chadt-Rausch, Präsident des Schachbundes NRW in einer ersten Reaktion. „Mit ihm verliert unser Sport für das Land Nordrhein-Westfalen eine der zentralen Persönlichkeiten der letzten Jahrzehnte“ ergänzt Ralf Chadt-Rausch im Namen aller Präsidiumsmitglieder. Aber auch über die Grenzen hinaus prägte er mit seiner herausragenden Erscheinung und der unvergessenen direkten Ansprache z.B. die Schachbundesliga, in der „sein“ Verein, der Schachverein Mülheim Nord seit vielen Jahren erfolgreich spielt. Dabei behielt er stets die Belange des Vereins im Auge, angefangen von der Vereinszeitung („Nord-Echo“ wurde als beste Vereinszeitung vom Deutschen Schachbund ausgezeichnet), über das maßgeblich von ihm organisierte Schachzentrum Mülheim bis hin zur positiven Lobbyarbeit in zahlreichen Gremien. Heinz Schmitz wird uns sehr fehlen. Wir gedenken einem Großen unseres Sports, Ehrennadelträger des Schachbundes NRW, und behalten ihm ein ehrendes Gedenken.

Lieber Heinz, wir verneigen uns vor Dir und Deiner Leistung, mach’s gut!