Klaus Löffelbein – Für das Halbfinale im diesjährigen SVR-Einzelpokal haben sich 2 Essener und 2 Bochumer qualifiziert. Da die bezirksgleichen Spieler so spät wie möglich gegeneinander spielen sollen, ergibt sich ein kleines Stadtduell. Neben Wolfgang Linde (Titelverteidiger aus dem Bochumer Bezirk) hat sich auch der Vorjahresfinalist Timo Küppers (SF Essen-Katernberg) erneut für das Halbfinale qualifiziert.

Das andere Halbfinale bestreiten Lukas Schimnatkowski (ebenfalls von den Schachfreunden aus Katernberg) und der zweimalige Gewinner des Turniers Marcel Quast (SC Gerthe – Werne).

Die beiden Sieger des Halbfinales qualifizieren sich für die NRW-Ebene.

Paarungsliste der 2. Runde  
Tisch Teilnehmer Tite - Teilnehmer Tite Ergebnis
1 Küppers,Timo FM - Eckert,Marius   ½ - ½
2 Schettki,Martin   - Quast,Marcel   ½ - ½
3 Rebentisch,Tom   - Schimnatkowski,L   0 - 1
4 Linde,Wolfgang   - Koch,Marcel   1 - 0
 
Paarungsliste der 3. Runde  
Tisch Teilnehmer Tite - Teilnehmer Tite Ergebnis
1 Schimnatkowski,L   - Linde,Wolfgang    - 
2 Quast,Marcel   - Küppers,Timo FM  - 

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Schnellschach 2018

Termin: Sonntag, 24.06.2018, 11:00 Uhr
Ort:
Stadthalle Oer-Erkenschwick, Berliner Platz 14, 45739 Oer-Erkenschwick
Bedenkzeit: 15 Minuten zuzüglich 10 Sekunden je Zug je Spieler und Partie'
Modus: 7 Runden Schweizer System
Das Turnier wird in folgenden Klassen gem. Teilnehmer DWZ ausgetragen.
Unter 1200, 1200 – 1399, 1400 – 1599, 1600 – 1799, 1800 – 1999, 2000 – 2199, 2200 und größer. Die A-Gruppe wird ELO ausgewertet, daher sind nur Spieler mit FIDE ID startberechtigt. Zusätzlich soll eine eigenständige Meisterschaft der Frauen und der Senioren (Geburtsjahr 1958 und älter) ausgespielt werden.
Bei Punktgleichheit entscheiden Feinwertungen in folgender Reihenfolge: Summenwertung – mittlere Buchholzwertung – direkter Vergleich – Los. Klasseneinteilungen, Spiel- und Turniermodus können in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl angepasst werden. Die im Internet veröffentlichte Gruppeneinteilung ist verbindlich und kann nach dem 23.06.2018 nicht mehr geändert werden.
Teilnehmer: Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler, die zum Turnierzeitpunkt über eine gültige Spielerlaubnis für einen Verein des SB NRW verfügen.
Regeln: Gespielt wird nach den FIDE-Schachregeln und den Ordnungsbestimmungen des SBNRW e.V. Entscheidungen der Turnierleitung sind endgültig.

Am 12. Mai 2018 (Samstag) findet in Ahlen (SV Ahlen; Mensa des Städt. Gymnasium, Bruno-Wagler-Weg 4, 59227 Ahlen (zu erreichen über Westfalendamm), Nichtraucher, da öffentliches Gebäude! Rollstuhlfahrergeeignet, da ebenerdig!) die Verbandsblitzeinzelmeisterschaft statt.
Beginn: 14 Uhr.
Anmeldung: bis 13:45 Uhr.
Das Turnier gilt als Qualifikation für die NRW-Blitz-Einzelmeisterschaft. Gespielt wird daher wie auf NRW-Ebene mit einer Grundbedenkzeit von 3 Minuten und einem Zuschlag pro Zug von 2 Sekunden). Die Bezirksspielleiter werden gebeten (sofern noch nicht geschehen) ihre qualifizierten Spieler zu melden.
Klaus Löffelbein, 2. Verbandsspielleiter

Am 13. Mai 2017 (Samstag) findet in Essen (Weiße Dame Borbeck; Butzweg 5; 45355 Essen; Zugang über den Seiteneingang Hohehausstraße) die Verbandsblitzeinzelmeisterschaft statt.
Beginn: 14 Uhr.
Anmeldung bis 13:45 Uhr.
Das Turnier gilt als Qualifikation für die NRW-Blitz-Einzelmeisterschaft am 08.07.2017. Die Bezirksspielleiter werden gebeten (sofern noch nicht geschehen) ihre qualifizierten Spieler zu melden.
Spielleiter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 7. Mai 2016 (Samstag) findet in Bochum beim SV Günnigfeld (Preins Feld 3, 44869 Bochum) die Verbandsblitzeinzelmeisterschaft statt.
Beginn: 14 Uhr.
Anmeldung bis 13:45 Uhr.
Das Turnier gilt als Qualifikation für die NRW-Blitz-Einzelmeisterschaft am 05.06.2016 bei der SG Löhne. Die Bezirksspielleiter werden gebeten (sofern noch nicht geschehen) ihre qualifizierten Spieler zu melden.

Titelverteidiger Marcel Quast (SC Gerthe-Werne) hat sich erneut für das Endspiel und damit wie sein Endspielgegner Ulrich Happe für die NRW-Ebene qualifiziert. Im letzten Jahr gelang es Marcel auch die NRW-Ebene zu überstehen; die Teilnahme auf nationaler Ebene steht dadurch im Mai dieses Jahres an.

Paarungen:

Termine für die Relegationsspiele: 22.05., 05.06., 26.06.
Von den Bezirken wurden mir folgende Mannschaften als Teilnehmer an der "Aufstiegsrelegation" gemeldet: Bochumer SV 3, SU Huckarde-Westerfilde, SF Katernberg 4, Oberhausener SV 3, SK Werne, SV Erkenschwick 2.
Die jeweilige Ansetzung nehme ich nächste Woche vor, nachdem die Bezirksligen DWZ ausgewertet sind und der Stichtag für die Bundesligaanmeldung (Rückzüge) verstrichen ist.
Frank Strozewski, 1. Spielleiter

Klaus Löffelbein - Die besten Blitzer kamen in diesem Jahr vom SV Bochum 02. Mit Uwe Pewny stellten sie auch den erfolgreichsten Punktesammler des gesamten Turniers (10 aus 12). Die einzige Teilnehmerin des Turniers Christin Pflieger vom SC Gerthe-Werne hätte sich sicherlich über eine DWZ-Auswertung gefreut; dabei hätte sie 187 Punkte gewonnen. Mit Holger Heimsoth gelang es nur einem Spieler 12 Runden ohne Verlust zu überstehen.

Für die am 2. Mai in Düsseldorf stattfindende NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft qualifizierten sich neben dem SV Bochum 02 die Teams aus Katernberg, Welper, Mülheim-Nord und Horst-Emscher.

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 13. Runde 
RangMannschaftSRVMan.Pkt.Brt.Pkt
1. Bochumer SV 9 3 0 21 - 3 36.5
2. SF Katernberg 9 1 2 19 - 5 32.0
3. SV Welper 7 4 1 18 - 6 28.0
4. SV Mülheim-Nord 7 2 3 16 - 8 28.0
5. SV Horst Emscher 7 2 3 16 - 8 24.5
6. SVg Hamm 6 3 3 15 - 9 26.5
7. SV Bochum Linden 6 1 5 13 - 11 26.5
8. DB Brambauer 3 3 6 9 - 15 19.5
9. SK Holsterhausen 4 0 8 8 - 16 21.5
10. SF Kirchhellen 2 3 7 7 - 17 19.0
11. SC Gerthe Werne 1 3 8 5 - 19 18.0
12. SK Herne-Sodingen 1 3 8 5 - 19 17.0
13. SG Höntrop 1 2 9 4 - 20 15.0

Klaus Löffelbein - Die diesjährige SVR-Einzelpokalmeisterschaft konnte Marcel Quast (SC Gerthe Werne) durch einen Sieg im Endspiel gegen Reinhard Lindenmaier (DJK Wacker Bergeborbeck) gewinnen.
Die beiden Finalisten des Vorjahres Michael Schnelting und Ilja Ozerov waren bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Mit Stefan Wickenfeld unterlag ein weiterer Turnierfavorit im Halbfinale.
Marcel Quast hat das Turnier recht überzeugend gewonnen, da er nur einmal in die Blitzentscheidung musste. Bei dem KO-System sind Entscheidungen im Blitzen recht häufig anzutreffen (diesmal 6 von 15 Partien). Bemerkenswert ist auch, dass Schwarz 10 Mal und Weiß nur 5 Mal erfolgreich war.
Die beiden Finalisten werden den SVR auf NRW-Ebene vertreten. Schon öfter gelang es dabei in den letzten Jahren den SVR-Vertretern sich sogar für die nationale Ebene zu qualifizieren.

Die Blitzeinzelmeisterschaft des SVR findet am Samstag, den 10. Mai um 14 Uhr beim Schachverein Bottrop 1921 (Gemeindehaus der Pfarrgemeinde Liebfrauen; Buchenstr. 20; 46240 Bottrop) statt.
Meldeschluss vor Ort ist 13.45 Uhr.
2. Spielleiter Klaus Löffelbein

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.